Kürbis – größte Beere der Welt

KürbissuppeFrüher galt es als arme Leute Essen und als Kind war ich immer schwer enttäuscht, wenn es süß sauren Kürbis statt Kirschen oder Pflaumen als Nachtisch gab. Inzwischen ist er sogar in Spitzenrestaurants angesagt – der Kürbis. Er ist ein rechter Tausendsassa weil man so viele Dinge mit ihm anstellen kann. Und was bringt er auf der Ernährungsseite?

» weiterlesen …


Fasten als Neubeginn

Wie reinigt Fasten die Seele? Es führt uns durch die Sümpfe der eigenen Ess-Geschichte. Wenn mehrere Tage das Essen fehlt, ist selten Hunger das Problem. Uns begegnen allerhand Themen und Gefühlszustände, die wir im Alltag gern über Essen lösen. Wir schlucken mit Essen Frust oder Ärger herunter, teilen mit Pralinen unsere Einsamkeit, belohnen uns

» weiterlesen …


Jetzt auf Vitamin D achten

Mitte Januar ist es wieder höchste Zeit, sich um seine Vitamin D Versorgung zu kümmern. Die letzte Produktion in der Haut fandwinter lake irgendwann Ende Oktober statt. Seit dem reicht die UV-Stahlung in unseren Breiten nicht mehr für eine ausreichende Versorgung des Körpers aus. Das muss jetzt über die Nahrung geschehen. Hier kommen aber nur fetter Fisch (Hering, Makrele) oder in kleinerem Umfang Gemüse wie z.B. Champignons in Frage. Vitamin D macht das Immunsystem scharf und seine Bedeutung dabei wird immer noch völlig unterschätzt. Vitamin D ist weit wichtiger

» weiterlesen …


Junkfood schädigt das Gehirn

Man hat festgestellt, dass Ratten, die fett- und zuckerreich ernährt werden, binnen weniger Wochen Veränderungen im Gehirn aufweisen. Ihr Gedächtnis lässt nach. 

Fit young woman fighting off fast foodHintergrund sind Entzündungsprozesse. Es ist schon länger bekannt, dass Junkfood…

» weiterlesen …


Immer mehr Beweise

Macht Essen krank?Die Beweislast wird immer erdrückender. Westliche Ernährung, vor allem wie sie in den USA üblich ist, hat das Potenzial uns krank zu machen und unser Leben zu verkürzen. Es scheint ähnlich wie beim Rauchen zu sein. Vor 40 Jahren haben sehr viele Menschen geraucht und nichts dabei gefunden. Es fand überall statt. In Filmen, im Flugzeug, der Bahn, Kneipen. Schon heute erscheint es kaum noch vorstellbar. Und beim Essen? Wie viele Studien und Beweise brauchen wir noch? Sicher noch viele, denn die Auseinandersetzung hat viel Fronten. Politische, wirtschaftliche, psychologische… Mehr dazu bald. Ein ganz aktueller Input kommt hier

 


Erkältungen einfach wegspülen

Winter ist ja Erkältungszeit. Da soll man sich mehr bewegen, viel Obst und Gemüse essen, reichlich schlafen usw. Ist super. Aber wer wechselt schon ab November seine Lebensgewohnheiten wie ein Sommerfell? Sinnvoll ist das Thema schon. Denn eins ist klar: das Immunsystem hat im Winter Hochkonjunktur und braucht Unterstützung. Das bedeutet…

» weiterlesen …


Rapunzelzeit

Wenn es kälter wird, wächst er wieder – der gute Feldsalat, auch als Rapunzel oder Ackersalat bekannt. Mit einem cremigen Balsamico-Dressing steht er für mich ganz oben auf der Salatlieblingsliste.

Feldsalat

Er steckt ernährungsphysiologisch voll guter Dinge. Ein Grund ist wohl, dass Feldsalat wirklich auf Feldern wächst also an der frischen Luft. Das mag banal klingen, ist aber schon lange nicht mehr die Regel. Die kleinen Blätter stecken voller Eisen und Vitamin C. Eine 100g Portion deckt den Tagesbedarf etwa zu

» weiterlesen …