Tatort Essen

Pestizide vergiften unsere Nahrung, Insekten, Vögel … und unsere Nahrung.

Die Tatsache, dass es im Frühjahr weiterhin grün wird und noch Vögel zwitschern mag uns Neuntöterberuhigen. Wer aber in den letzten Wochen beim Gang durch Gärten und Felder genau hingehört hat, dem ist vielleicht eine neue Stille aufgefallen. Kaum noch Insekten. Weniger Vögel. Als ich im Frühjahr (3/17) in der GEO den Artikel „Tatort Wiese“ über ein Pestizid namens Neonicotinoid las, war ich wirklich geschockt.

» weiterlesen …


Was kostet Billiges essen?

Was spielt eine wichtige Rolle bei meinen Entscheidungen rund ums Essen? Natürlich der Preis. Ich will nicht mehr Geld ausgeben, als nötig. Nun sind ungesunde Nahrungsmittel z.T. deutlich billiger Piggy bank and shopping cart with Euros, on white backgroundals gesunde und Ernährungsstatus und Übergewicht demzufolge auch eine Funktion des monatlichen Einkommens. Ist das nur eine persönliche Angelegenheit?

» weiterlesen …


Fast-Food-Menü verbraucht 40 Badewannen voll Wasser

Rechnet man die Wassermengen für die Herstellung von Pommes, Fleisch, Brötchen und Cola in einem Menü zusammen, sind dies nach Woman's hands with water splashBerechnungen des WWF etwa 6000 Liter Wasser. Was ist uns unsere Vorliebe für diese Art von Essen wert? Wie gehen wir damit um, dass gleichzeitig eine halbe Milliarde Menschen keinen Zugang zu Trinkwasser haben? Und ist das nur eine moralische Frage? Die heutige Welt stellt uns vor solche Fragen, ob wir das wollen, gut finden oder nicht. Können wir eine Kultur erschaffen, in der wir anfangen, darüber ernsthaft nachzudenken. Was sind sinnvolle Wege, damit umzugehen? Diese Fragen gehen nicht weg, nur weil wir sie verdrängen. Sie sind in der Welt und brauchen unsere Kreativität. 


Angriff auf unseren Verbraucherschutz

Hähnchen in Chlor gebadet, Genfood ohne Kennzeichnung u.v.a.m. ist bisher verboten,könnte aber bald zu unserem Alltag gehören. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und der demokratischen Kontrolle entzogen, wird derzeit ein gigantisches

Abkommen vorbereitet. Das sogenannte Freihandelsabkommen. Die öffentliche Meinung wird mit dem Versprechen auf eine paar Arbeitsplätze geködert. Der Preis jedoch könnten die ökologischen Errungenschaften von Jahrzehnten sein

» weiterlesen …