Frei und gesund genießen

Essen lieben lernen

 

 

Ich weiß was ich essen will, welche Nahrung mir gut tut und habe die innere Kraft und Freiheit das mit Genuss zu leben. So das Ziel des evolutionären Prozesses „Essen lieben lernen“. Eine Einladung, die verwirrende Welt der Ratschläge, Diäten und Verbote hinter sich zu lassen und aus dem historischen Schatten unseres Mangeldenkens beim Essen auszusteigen.

 

Was es braucht

Essen ist ein Verhalten. Eine Gewohnheit, die jeder von uns schon zigtausend mal praktiziert hat und die ihre Wurzel weit in unserer kollektiven Vergangenheit hat. Doch egal, wo ich herkomme, was immer gewesen ist. Es gibt eine Kraft, die über all das hinausreicht – unser Bewusstsein.

Eine bewusstere Ernährung hängt aber nicht allein von meinem Wissen darüber ab.

Denn unser Essen:

  • unterliegt vielen emotionalen Einflüssen.
  • wird gesteuert von unbewussten Werten der Familie und Kultur
  • ist beeinflusst vom sozialen Umfeld

Es braucht einen bewusstseinsbildenden Prozess, um diese Bindungen zu durchschauen und aufzulösen.

 

Der Weg

Integrale Ernährung stellt den Menschen auch beim Essen in eine evolutionäre Perspektive.

  • Wer bin ich? Wo komme ich her
  • Und wer möchte ich sein?

sind Fragen, die sich heute auch über das Essen und den Umgang mit Lebensmitteln beantworten. Essen ist inzwischen für viele individueller Lebensausdruck geworden.

Die Integrale Ernährung bietet hier eine Gesamtschau an, die buchstäblich das Bewusstsein in diesem wichtigen Bereich des Lebens verändert. Der Gewinn ist vielfältig und macht sich auch in andere Lebensbereichen bemerkbar:

  • Achtsamerer Umgang mit eigenen Bedürfnissen
  • Größere innere Freiheit bei Entscheidungen rund ums Essen
  • Mehr Wertschätzung für Nahrung (Herkunft/Zubereitung)
  • Stärkere Verbundenheit mit sich und der Natur
  • Höhere Genussfähigkeit und mehr Befriedigung durch Essen

 

Das große Ganze

Ohne ökologische Perspektive auf das Thema bleibt unsere Veränderung jedoch Stückwerk, weil sie allenfalls persönlich ist und unser Eingebunden-Sein in größere Zusammenhänge nicht einbezieht. Heilung und Weiterentwicklung unserer Essgewohnheiten ist zunächst ein sehr persönlicher Schritt. Er kann zugleich Ausdruck unserer gemeinsamen Verantwortung für die Erde sein. Denn unsere Entscheidungen beim Essen bestimmen wesentlich die Zukunft unseres Planeten.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es:

Ob Abnehmen, Gewicht stabilisieren, Gewichtsmanagement, mehr Gesundheit oder langfristige Ernährungsumstellung – wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Begleitung und Unterstützung an:

 

Als Kurzurlaub im Rahmen des Retreats „Essen lieben lernen“

Vorteile: Zur Ruhe kommen, mit Abstand auf die eigene Ess-Welt schauen, sich neu kennen lernen, langfristige Ziele formulieren, lecker bekocht werden, zusätzliches Yoga, Filme, Austausch mit anderen Menschen, Spaziergänge in schöner Umgebung

Besonders als Startpunkt für eine langfristige Entwicklung geeignet.

» Retreat „Essen lieben lernen“

 

Flexibel als Online-Kurs

Vorteile: leicht von zu Hause aus, zeitlich flexibel, günstiger Preis.

Besonders geeignet für sehr eingebundene Menschen und als sanfter Einstieg geeignet.

» Online-Kurs „Integrale Ernährung“